KUTZERS MARKTPLATZ hier klicken!

Rosenheimer Börsentag: Viele Wege führen den Anleger zur Aktie

11.10.17

Mein ganz persönliches Fazit des 10. Rosenheimer Börsentags in einem Wort: Vielfalt. Eine scheinbar lapidare Feststellung. Sie gilt es aber bewusst zu machen. Denn es geht nicht um einen einzigen Typ Anleger und nicht einfach um die Anlageklasse Aktie. Es ist eben die Vielfalt, durch die sich viele Möglichkeiten sinnvollen Investierens und Spekulierens aufzeigen lassen. Diese Wege wurden in Rosenheim konkret und en Detail beschrieben.

Anleger-Barometer: Gehören auch Sie zu den „Aktien-Bullen“?

07.10.17

Die inzwischen erreichten Kursgipfel beiderseits des Atlantiks bleiben ein spannendes Diskussionsthema. Denn naturgemäß stellt sich jetzt die Frage, ob es mit den Aktienkursen noch weiter aufwärts gehen kann. Das ist aktuell die Mehrheitsmeinung der Experten. Sie empfehlen dabei meist Europa und Schwellenländer als attraktive Anlageziele. Andererseits melden sich auch Stimmen, dass die Luft dünn geworden und kurzfristig nicht mehr viel zu erwarten sei. Analysten sprechen von „ambitionierten Bewertungen“ – diese Formulierung schreckt die potenziellen Käufer nicht gleich ab.

Sparen und Anlegen: In Rosenheim geht’s um Ihr Geld!

29.09.17

Als die Comdirect vorgestern ihren neuen Spar- und Anlageindex veröffentlichte, hatte ich so etwas wie einen kurzen Tagtraum: Alle deutschen Falschsparer kommen am 8. Oktober nach Rosenheim, um zu erfahren, wie man sein Geld sinnvoll anlegen sollte. Obwohl man seit vergangenem Jahr in das Kultur- und Kongresszentrum („Ku’Ko“), könnte die Stadt im Chiemgau solche Massen natürlich nicht aufnehmen. Es sieht auch so nach neuem Rekordbesuch beim „Rosenheimer Börsentag“ aus. Und das ist gut so. Denn ob Neuling oder Fortgeschrittener – der interessierte Bürger nimmt jede Menge nützlicher Informationen und Empfehlungen rund ums Geld mit. Der Grad der Zufriedenheit gerade dieser Börsentagbesucher ist seit Jahren außerordentlich hoch, nachweisbar.

Unternehmen und Börse: Bundestagswahlen haben kaum Einfluss

27.10.17

Achselzucken an der Börse. Die Folgen der Bundestagswahl für uns alle, in erster Linie aber für die Wirtschaft, bleiben möglicherweise monatelang im Ungewissen. Das mögen die Anleger nicht. Zudem werden die Finanzmärkte vom an Schärfe weiter gewinnenden Konflikt zwischen Nordkorea und den USA überschattet. Trotzdem scheint es vergebliche Mühe zu sein, sich gegen das ständige Zitieren der angeblichen Börsenweisheit „Politische Börsen haben kurze Beine“ zu wenden – Analysten und Journalisten holen diese falsche und sprachlich einfach miserable Metapher immer wieder aus der Schublade. Deshalb sei noch einmal dargelegt, was eigentlich gemeint ist.