KUTZERS MARKTPLATZ hier klicken!

Aktienmärkte: Lieber keine Rallye als in den Straßengraben

07.12.18

Was bisher schon zunehmend unsicher und fragil anmutete, ist jetzt dramatisch geworden – die Angst vor dem großen Ausverkauf grassiert. Neue Belastungsfaktoren sind hinzugekommen. Ein Beispiel ist die Verhaftung einer chinesischen Top-Managerin, was vielen Anlegern spontan als Menetekel für die amerikanisch-chinesischen Spannung sowie einer kommenden Rezession gilt. Ich teile die Headline eines Kollegen „Die Börse ist nicht mehr cool“.

Zertifikate: Positive Bilanz 2018 für strukturierte Produkte

05.12.18

So wie es momentan aussieht, wird die Bilanz des Jahrgangs 2018 für die Aktienmärkte bestenfalls „uneinheitlich“ ausfallen, dazu mit der Betonung auf die steigende Volatilität und dem enttäuschenden Kursverlauf nach den Höchstständen am Jahresbeginn. Dementsprechend war das zu Ende gehende Jahr auch für andere Anlageklassen und -instrumente nicht gerade berauschend. Zu den Ausnahmen gehört der Zertifikatemarkt. Obwohl sich inzwischen auch kritische Studien zu den allgemein höchst positiv beurteilten strukturierten Produkten mischen, äußert sich die Mehrheit der Anbieter mit 2018 sehr zufrieden. Ich empfehle Ihnen herauszufinden, geschätzte Anleger, ob auch Sie eine positive Bilanz ziehen können.

Börsenstimmung: Sind viele Marktteilnehmer zu optimistisch?

30.11.18

Es bleibt dabei: Die Mehrheit der heimischen und internationalen Analysten ist trotz aller Vorbehalte vorsichtig optimistisch für die Aktienmärkte im kommenden Jahr gestimmt. Mein Eindruck der vergangenen Wochen ist also durch zahlreiche weitere Vorschauen bestätigt worden. Dabei zählt eine klare Mehrheit der Prognosen europäische Aktien zu den Favoriten 2019.

Börsenprognosen 2019: Hohe Wahrscheinlichkeit für festeren Dax

28.11.18

Zahlreiche Börsenprognosen für das kommende Jahr liegen inzwischen vor, so dass wir eine Zwischenbilanz ziehen können. Ergebnis: Es überwiegt eindeutig die Zuversicht, dass uns eine Rezession nicht droht und damit auch kein Börsen-Crash. Man könnte den Tenor der Volkswirte und Analysten auch mit „Vorsichtiger Optimismus für 2019“ zusammenfassen. Das klingt nicht spektakulär, ist es auch nicht, sondern eher saisonal typisch. In diesem Jahr ist diese Vorhersage aber durchaus bemerkenswert, weil sich eine Stimmungsverschlechterung parallel zu den sinkenden Aktienkursen in den vergangenen Wochen und Monaten abzeichnete. Jetzt blickt man wieder nach oben – trotz aller Sorgen – und traut insbesondere den europäischen Märkten Kurserholungen zu.