KUTZERS MARKTPLATZ hier klicken!

Die ewige Frage: Jetzt noch kaufen oder Gewinne mitnehmen?

10.11.19

Die Frage nach dem richtigen Ein- und Ausstiegszeitpunkt an der Börse beschäftigt Anleger seit jeher: Sind die Kurse nicht schon wieder zu weit enteilt, um noch zu kaufen? Oder gilt es, bereits jetzt Gewinne zu realisieren bzw. im gegenteiligen Fall die Notbremse zu ziehen, um weitere Verluste zu vermeiden? Die entsprechenden Empfehlungen der Fachwelt sind uneinheitlich. Das Thema Timing wird wohl auch in Zukunft mit unterschiedlichen Antworten diskutiert werden. Nur eines scheint klar: Betroffen sind nur die kurz- bis mittelfristigen Anlagen, denn wer über viele Jahre in Aktien investiert, braucht sich zumindest wegen des Einstiegszeitpunkts nicht den Kopf zu zerbrechen.

Jetzt das Aktiendepot durchchecken

07.11.19

Eben hat mich ein alter Bekannter nach langer Zeit wieder mal angerufen und hörbar nervös gefragt, was ich so von der Börse hielte. Der Grund: Er hat jetzt (!) mit Erstaunen festgestellt, dass sich sein viel zu großes Depot (über 100 Einzelwerte, unsystematisch, aus aller Welt) anders als Dax & Co. gar nicht in Rekordhöhen bewegt. Ich schildere ihm die seit längerem stark uneinheitliche Kursentwicklung an wichtigen Aktienmärkten und empfehle ihm, seinen Bestand endlich mal zu bereinigen.

Gold ist auch jetzt ein Partner der Aktie

05.11.19

Seit langem bedauere ich, dass die Bewertung von Edelmetallen zunehmend von internationalen Spekulationen beeinflusst wird. Das erkennt man schon an der Vielzahl von Analysen und Prognosen, die laufend veröffentlicht werden – ähnlich den laufenden Berichten zu Anleihen und Aktien. Zwangsläufig bekommt edles Metall dadurch auch den Anstrich ganz normaler Investments an der Börse. Mit anderen Worten: Die Beurteilung von Angebot/Nachfrage und vor allem der Preisentwicklung wird kurzsichtig. Für mich ist Gold unverändert eine eigene, besondere Anlageklasse, von der ich weder kontinuierliche Wertsteigerungen noch Dividenden erwarte. Gold hat vielmehr seine zentrale Bedeutung als Sicherheitselement in einem gemischten Portfolio. Gold ist also das bessere Geld, ist wertvoll auch und gerade in schlimmen Krisen- und Kriegszeiten. Das gilt für physisches Gold (Münzen, Barren, Schmuck), nicht für Goldminenaktien. Deshalb sollte man sein güldenes Engagement auch nicht von den aktuellen Preisperspektiven abhängig machen.

Entspanntes Umfeld lockt die Aktienanleger

03.11.19

Kann man den positiven Nachrichten aus dem Umfeld der Börsen wirklich trauen? Wall Street beendet die Woche in Rekordlaune. Das strahlt aus. Aber meine Zweifel wollen noch nicht verfliegen. Manche bullische Analysten spekulieren bereits auf „Wendepunkte“ insbesondere im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt. Wer diesem Denkansatz folgt, sollte die Aufwärtsbewegung der Kurse mitmachen.