KUTZERS MARKTPLATZ hier klicken!

Aktienförderung: Weniger Missverständnisse = mehr Aktionäre

18.01.19

Für die breite Beteiligung der deutschen Bevölkerung am Produktivkapital wird nach wie vor nicht genug getan – es gibt nur wenige wirklich engagierte Aktienförderer wie das Deutsche Aktieninstitut (DAI) und den TM Börsenverlag. Dabei sprechen doch gewichtige, immer wieder vorgetragene Argumente für die Aktienanlage. Das Echo war und ist aber viel zu schwach, wie jüngste Untersuchungen bestätigen. Ich plädiere für konzertierte Aktionen, um die Missverständnisse der Sparer auszuräumen. Die Aufklärung sollte bundesweit erfolgen – die beliebten Anlegertage in einigen Großstädten reichen nicht aus.

Neue Umfragen: Zuversicht für Aktien im weiteren Jahresverlauf

16.01.19

Stehen wir am Rande einer Rezession, kommt es andererseits zu einer Entspannung der Handelskonflikte? Beantworten Sie sich die Fragen selbst, geschätzte Anleger, denn die Fachwelt kann Ihnen momentan keine auch nur einigermaßen gesicherte Orientierung liefern. Aus den aktuellen Analysen und Prognosen habe ich mir heute einen Beitrag herausgegriffen, der mir besonders ausgewogen und realistisch erscheint.

Börsenstimmung: Aktive Anleger sollten viele Faktoren im Auge behalten

11.01.19

Gemischte Gefühle, aber überwiegend vorsichtiger Optimismus für die Aktienmärkte. Es bleibt dabei, wenn ich mir die jüngsten Stimmungsbarometer und Marktanalysen anschaue. Kein leichtes Umfeld für Privatanleger, denen ich ja immer wieder dazu rate, nicht viel Energie auf die Tagesentwicklungen zu verschwenden, sondern sich an den längeren Trends zu orientieren. Nur sind die Börsen aktuell noch bei der Suche nach klaren Perspektiven. Gerade aktive Anleger mit kurz- bis mittelfristigem Zeithorizont kommen deshalb nicht drumherum, sich um die Nachrichten über die wichtigsten wirtschaftlichen und politischen Faktoren zu kümmern.

Anlagemöglichkeiten: Wie man Chancen und Risiken sinnvoll streuen kann

04.01.19

Risiken breit streuen – eine Standardempfehlung der Profis für alle Privatanleger. Sie kennen diesen Rat längst, geschätzte Leser. Gerade zum Beginn eines neuen Jahres kann man ihn überall hören und lesen. Mich stört dabei, dass es fast immer nur um „Risiken“ geht. Deshalb möchte ich betonen, dass „Chancen und Risiken“ gemeint sind. Wie kann man diese sinnvoll diversifizieren? Auch hier, das wird leicht vergessen, gilt das Prinzip der Individualität: Anleger haben unterschiedliche Ausgangslagen und Ziele, deshalb kommen unterschiedliche Strategien und Taktiken in Frage.